Editorial Lab #1 mit über 300 Besuchern

29. November 2017

Am 24. November 2017 lud der Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund zur ersten Ausgabe der Veranstaltungsreihe »Editorial Lab«. Im Mittelpunkt stand der sich im Wandel befindende Zeitschriften-, Magazin- und Buchmarkt. Vier internationale Speaker, Beth Flynn (The New York Times), Ariane Spanier (Fukt Magazine), Lars Lindemann (GEO) sowie das Art Direktorinnen-Team der FAZ Quarterly, berichteten über Konzepte und Strategien für erfolgriche Editorial-Produkte im digitalen Zeitalter. Über 300 Besucherinnen und Besucher zeigten sich begeistert von den spannenden Vorträgen. Jens Müller von optik betreute die Veranstaltung im Rahmen seiner Vertretungsprofessur an FH Dortmund gemeinsam mit mehreren Kollegen und einem studentischen Team. Im Juni 2018 wird die zweite Ausgabe von »Editorial Lab« stattfinden.

Editorial Lab #1 mit über 300 Besuchern
7. April 2017
Vertretungsprofessur in Dortmund

Vertretungsprofessur in Dortmund

Ab April 2017 wird Jens Müller für zwei Semester eine Vertretungsprofessur am Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund übernehmen. Die Hochschule geht auf eine 1904 gegründete Handwerker- und Kunstgewerbeschule zurück und ist heute mit mehr als 700 Studierenden eine der größten Schulen für Gestaltung in Europa. Müller wird im Studiengang Kommunikationsdesign unterschiedliche Lehrangebote im Bereich der Gestaltungsgrundlagen sowie zu den Themen Corporate und Editorial Design anbieten. Bereits seit 2011 war er regelmäßig als Dozent für Kommunikationsdesign tätig und hat als Lehrbeauftragter an der Hochschule Düsseldorf gemeinsam mit seinen Studierenden viele Projekte realisiert.

14. Februar 2013
Schweizer Designstudenten zu Gast bei optik

Schweizer Designstudenten zu Gast bei optik

Etwa 30 Studierende des Bachelor-Studiengangs »Visuelle Kommunikation« der Hochschule der Künste Bern haben »optik – Kommunikation und Gestaltung« in Düsseldorf besucht. Begleitet von Dozent Vinzenz Meyner und Studiengangleiter Prof. Roland Fischbacher war die Gruppe anlässlich eines einwöchigen Studienaufenthaltes ins Rheinland gekommen. Jens Müller gab den interessierten Studierenden anhand einiger ausgewählter Projekte des Büros einen kurzen Einblick in den Arbeitsalltag von optik.

15. September 2012
Ideenstadt Düsseldorf

Ideenstadt Düsseldorf

Im Rahmen eines Lehrauftrags an der Fachhochschule Düsseldorf realisiert Jens Müller, gemeinsam mit Prof. Victor Malsy, und einem Team von Studierenden aktuell das Projekt »Ideenstadt Düsseldorf«. Dabei wird die Design- und Werbegeschichte der Landeshauptstadt Düsseldorf aufgearbeitet und ein Fokus auf Highlights der aktuellen Kreativszene geworfen. Weitere Informationen zum Projekt unter ideenstadt-duesseldorf.de

1. Juli 2012
New York Times bespricht Lufthansa-Buch

New York Times bespricht Lufthansa-Buch

Im berühmten »Sunday Book Review« der New York Times wurde das von uns herausgegebene und konzipierte Buch »Lufthansa+Graphic Design« besprochen. Autor des Artikels ist der renommierte US-Designjournalist Steven Heller, der selber Autor und Herausgeber zahlreicher Fachbücher über Grafikdesign und Designgeschichte ist. Heller schreibt:

»This compact volume in English and German records the success of Lufthansa’s promotional campaigns and corporate identity. While this is truly for the dedicated design fan, it is nonetheless a useful handbook explaining how uniform branding put Germany’s most famous airline on the map. There are two Lufthansas. The first operated from 1926 to 1945, until the defeat of Nazi Germany. The second started after the founding of the Federal Republic of Germany, and in 1954 bought the name Lufthansa. The famous crane logo was developed in 1918 by Otto Firle, director of publicity at Lufthansa’s predecessor, the Deutsche Luft-Reederei company. An architect and graphic designer, he drew a logo to unite the “aerial and technological features of aviation,” Jens Müller explains. “He also chose dark blue and orange-yellow as the firm’s colors,” which are used to this day. But unified corporate identity was rare, and so in the early days the crane appeared in a variety of forms. When the airline was reborn after the war, its management — uncertain about its graphic direction — hired a number of freelancers. No consistent look was established until 1962, when Hans G. Conrad, one of the first students at the resolutely modern Ulm school of design, joined Luft-hansa and hired his former teacher Otl Aicher to “regenerate Lufthansa’s design,” more or less into what is used today. Through a wealth of postage-stamp-size documentary images, including style manuals, advertisements, posters and more, this book concisely examines the importance of and loyalty to good design at the corporate level. The small, pocket-size format is perfect for reading on your next Lufthansa flight.«

Unter diesem Link ist der Artikel in voller Länge online zu lesen.

1. Dezember 2011
Fünfter A5-Band erschienen

Fünfter A5-Band erschienen

Zum Jahresende erschien der inzwischen fünfte Band unserer Buchreihe A5. Das neue Buch, das im Rahmen unserer Lehrtätigkeit mit einer Gruppe von Studierenden am Fachbereich Design der Fachhochschule Düsseldorf realisiert wurde, beschäftigt sich mit der Designgeschichte der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa. Unter diesem Link ist das Buch erhältlich.

18. Oktober 2010
Kieler-Woche-Buch veröffentlicht

Kieler-Woche-Buch veröffentlicht

Der vierte Band unserer Buchreihe A5 ist ab sofort im gut sortierten Buchhandel erhältlich. A5/04 beschäftigt sich mit der Geschichte des legendären Designwettbewerbs der Kieler Woche. Mehr unter diesem Link.

1. Dezember 2009
Auszeichnung beim Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher«

Auszeichnung beim Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher«

1035 Bücher nahmen dieses Jahr am Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher« der Stiftung Buchkunst teil. Eine unabhängige Jury entschied nach viertägiger Arbeit am 28. November 2009 über die diesjährigen »Schönsten«: 47 Bücher erhalten eine »Prämiierung«, 17 Bücher eine »Anerkennung«. In der Kategorie »Wissenschaftliche Bücher/Fachbücher« erhält die von uns editierte und gestaltete Buchreihe A5 eine “Prämierung«. Wir freuen uns sehr!

15. Oktober 2009
Designkonferenz im November

Designkonferenz im November

Am 21. November 2009 lädt das labor visuell aus Anlass des fünfjährigen Jubiläums zu einer Designkonferenz unter der Überschrift »Über Design mit Design forschen« ein. Bei der von gestalteten Veranstaltung werden internationale Projekte zur Designforschung vorgestellt. Als Gäste sind u.a. Bernard Stein und Lars Müller dabei. Infos unter http://www.laborvisuell.de

1. September 2009
A5-Bücher sind da!

A5-Bücher sind da!

Ab sofort sind die ersten drei A5-Bände im gut sortierten Buchhandel sowie bei allen großen Online-Buchhändlern erhältlich. Band 1 bis 3 beschäftigen sich mit dem Werk des Frankfurter Grafikers Hans Hillmann, der vergessenen Schallplattenserie Philips-Twen mit Artworks von Willy Fleckhaus, Max Bill und vielen anderen sowie dem Design der berühmten weißen dtv-Taschenbücher vom Schweizer Grafiker Celestino Piatti, der mit über 6000 Buchumschlägen zum produktivsten Buchgestalter aller Zeiten wurde.  Mehr unter http://www.a5design.de