Logo Modernism

Autor Jens Müller hat für diese einzigartige Publikation mehr als 6000 Markenzeichen aus der Zeit zwischen 1940 und 1980 zusammengetragen, um zu untersuchen, wie modernistische Ideen und Regeln zur Geburt der Corporate Identity führten. Von kleinen Medienunternehmen bis zu Einzelhandelsgiganten, von Fluggesellschaften bis hin zu Galerien: Der umfangreiche Überblick geht auf die unterschiedlichsten Branchen ein. Gegliedert ist er in drei Design-Rubriken: Geometrisch, Effekt und Typografisch. Jedes der drei Kapitel ist in gestalterische Unterpunkte wie Alphabet, Überlagerung, Punkte und Quadrate unterteilt.

Neben dem umfassenden Katalog enthält der Band eine Einführung von Jens Müller über die Geschichte des Logos und einen Essay von R. Roger Remington über Grafikdesign und die Moderne. Acht Designer-Profile und acht aufschlussreiche Fallstudien beleuchten im Detail Leben und Werk von Branchengrößen wie Paul Rand, Yusaku Kamekura und Anton Stankowski und so bahnbrechende Projekte wie Fiat, The Daiei Inc. und die Olympischen Spiele von 1968 in Mexiko. Logo Modernism ist nicht nur eine einmalige Inspirationsquelle für Grafikdesigner, Werbefachleute und Branding-Spezialisten, sondern begeistert auch jeden, der sich für Sozial-, Kultur- und Firmengeschichte und die unglaubliche Kraft von Bild und Form interessiert.

Das 432-Seiten starke Buch erscheint als mehrsprachige Ausgabe (Deutsch, Englisch, Französisch) im September 2015 bei TASCHEN.